Grabbeigaben aus dem NHM

(Bild)


  • Replikate von Originalfunden des Naturhistorischen Museums Wien
  • gescannte und modellierte Modelle für 3D-Druck
  • 3D-Drucke von Grabbeigaben für originalgetreue Miniaturgräber
  • Datei: Scan, Modelle und 3D-Drucke

Grabbeigaben - im Detail

Originalfunde im Besitz des Naturhistorischen Museums Wien wurden via Photogrammetrie gescannt.

Es handelt sich um verschiedenste Grabbeigaben (Pferdezaumzeug, Gürtelbleche, Tongefäße, Fibeln, etc)

Die Grabbeigaben sollten nach dem sie digital reproduziert wurden in 7-facher Verkleinerung gedruckt werden

Manche Objekte sind im Original nur 3 cm groß, sodass ein Scan für einen kleinen Ausdruck zu aufwendig wäre

Andere Objekte haben eine sehr markante Form oder Muster, weshalb ein Scan bevorzugt wurde

Die meisten Objekte wurden anhand von Fotos und Begutachtung der Originale modelliert

In vielen Fällen ist modellieren schneller und kostengünstiger als scannen

Für die geplante Anwendung der 7-fachen Verkleinerung und Ausdrucks, war das Modellieren der kleinen Objekte der sinnvollere Zugang

Vom Scan bzw. Modell zum 3D-druckbaren Medium

Die ausgedruckten Objekte sind von 5 Zentimeter bis zu 3 Millimeter klein und sind dennoch als Reproduktionen der Originale zu erkennen

Zu sehen sind die Modelle im Ausstellungsbereich und im Zuge von Workshops im NHM Wien

Zum Beispiel: "Skelett"

Link zu: Deck 50 im NHM Wien


Digital kann schön sein

Lasst uns zusammen arbeiten

Erschaffen wir etwas Neues

Kontakt